Samstag, Juni 26, 2010

Bewegung.

Es sieht ganz so aus, als ob der Juli mein persönlicher Awesome-August wird.

2.7.: Zürich, Käse
9.7.: Berlin, Mode
16.7.: Straßburg, Wein
23.7.: Düsseldorf, Alt-Bier
30.7.: Würzburg, Mehr Wein und Delikatessen.


In Wahrheit freue ich mich natürlich vor allem auf die Leute, die ich, wie meinen Cousin und seine Lady in Zürich, schon lange nicht mehr so wirklich gesehen habe. Der Grund, warum ich diese post-materialistischen Bedürfnisse mit materialistischen Attribute versehe, steht in direkter Relation zu der ganzen Reiserei: Ich beschäftige mich gerade mit Ethnologie in Werbung, eine von 2 ausstehenden Hausarbeiten, welche ich bis Düsseldorf geschafft haben möchte. Machbar!

Keine Kommentare: